Monatsarchiv für Juli 2011

 
 

Gore Tex – Der Stoff, aus dem die Schuhe sind

Gute Schuhe sehen nicht nur toll aus, sondern zeigen auch bei besonderer Beanspruchung eine hohe Verlässlichkeit. Wichtig ist dann aber das Material, aus dem diese Schuhe gefertigt sind. Es gibt mehrere Kategorien von Schuhen. Die einen sind für schöne, trockene Tage und Anlässe, bei denen man in der Regel nicht über steinige Böden und nasse Wiesen gehen muss. In diesen Bereich fallen alle Sandalen, Stoffschuhe und Pumps, für den Herrn noch Halbschuhe aus Leder. Auch hier sind hochwertige Materialien wichtig, denn ohne eine gute Sohle und atmungsaktives Obermaterial wird hier schnell ein schmerzhafter Abend aus dem eigentlich vergnügten Tanzfest, bei dem noch dazu ein Schweißfuß oder Hornhaut als fragwürdige Belohnung winken. Damenschuhe, die jugendlich und modern, zugleich aber gesund und sehr hochwertig hergestellt werden, sind die Jenny by Ara Schuhe. Hier kann sich die Trägerin auf beste Qualität, zugleich aber zeitgemäßes und altersgerechtes Design freuen. Auch in der Herrenabteilung gibt es aber bei Ara moderne Schuhe für den festlichen beziehungsweise eleganten Anlass. Die zweite Kategorie an Schuhen ist für die strapaziösen Anlässe, bei denen der Fuß auf der Sohle und in seiner Verpackung besonders auf Luftdurchlässigkeit angewiesen ist. Zudem kann es hier aber auch einmal passieren, dass Nässe von außen auf den Schuh trifft. Bei Wanderungen und Spaziergängen, aber auch bei längerem Arbeitsweg zu Fuß im Herbst und Winter brauchen die Menschen also Schuhe, die Wasser abweisen, der Luft aber Tür und Tor zum Zirkulieren öffnen.

Traumhaft gesunde Füße mit Gore-Tex

Eine Erfindung, die schon seit vielen Jahren besonders auf sportlicher Ebene bekannt ist, macht sich hier auch bei Schuhen und Kleidung für Outdoor Unternehmungen nützlich. Immer beliebter werden Schuhe, bei denen Gore-Tex als Obermaterial benutzt wird. Dabei haben diese Schuhe natürlich durchaus einen sportlichen Charakter und eignen sich eher weniger für die eleganten Anlässe. Bei einem Besuch auf www.gore-tex.de erfährt der interessierte User, dass es auch viele Jacken und Sonderbekleidung für Damen und Herren gibt. Diese ist preislich etwas teurer und durchweg eher funktionell, denn elegant. Dennoch wird mit immer mehr wachsender Begeisterung aus den Kollektionen gekauft, denn die Kleidung und die Schuhe sind quasi nicht zu zerstören, wenn bei der Wäsche und Pflege einiges beachtet wird. Die verschiedenen Schichten des Materials verhindern übermäßiges Schwitzen, auch bei ausdauernder und intensiver Bewegung und warmen Temperaturen, sorgen aber zugleich für ausreichenden Schutz, wenn es einmal etwas frischer ist beim Wandern. Kleidsame Outdoor und Freizeit Mode bietet sich in der Auswahl der Gore-Tex Kleidung, die über Jahre modern bleibt.

Allgemeines über Gore-Tex Schuhe

Eine Abbildung über den Aufbau des Obermaterials von Gore-Tex Schuhen, natürlich aber auch jeglicher Kleidung beziehungsweise sonstigen Textilien aus diesem Material, gibt es auf der Wikipedia Seite zum Thema (http://de.wikipedia.org/wiki/Gore-Tex). Der Sitz des Unternehmens, von dem ausgehend der Siegeszug des Materials um die Welt ihren Lauf nahm, befindet sich in Delaware. Besonders kommt es auf die Membran aus Polytetrafluorethen – auch als Teflon bekannt – an. Diese Membran ist der Clou bei Gore-Tex Schuhen: Sie ist verantwortlich für Nässeblockung bei zeitgleicher Dampfabsorption, worunter auch das Absorbieren von Schweiß aus dem Schuh-Inneren gehört. Seit 1969 kennt man die Verwendung von Teflon auch in Bezug auf Kleidung und Schuhe; das Produkt dieser Forschungen, die Gore-Tex Textilien, wurden übrigens nach dem Erfinder Robert Gore benannt. Das Label zeigt ein auf der Spitze stehendes, schwarzes Quadrat, mit einer gelben Umrandung und dem typischen Schriftzug. Wissenswert ist übrigens, dass die Wahl der Socken bei Gore-Tex Schuhen anders vorzunehmen ist, als bei normalen Schuhen, wo Baumwolle als Naturprodukt meistens den Vorzug erhält. Bei Gore-Tex Schuhen muss auf saugende Materialien verzichtet werden, weswegen hier eher Kunstfaser oder Wolle anzuraten sind, denn Baumwolle, die in anderen Schuhen die Nässe aufsaugt, statt sie weiter zu transportieren.